Aktiver Verbraucherschutz

Falsche Angaben / Barriere gefunden

Was können Sie tun?

Wenn Ihnen etwas auffällt oder merkwürdig vorkommt, setzen Sie sich bitte sofort mit uns in Verbindung. Kontakt Wir werden Ihren Hinweisen unmittelbar nachgehen und bedanken uns für Ihr aufmerksames Verhalten.








1. Sie haben eine Barriere gefunden, die nicht oder falsch im BPASS® vermerkt ist.







2. Rufen oder mailen Sie uns an und melden den Anbieter unter Angabe der BPASS®-ID (Nummer unten rechts auf dem BPASS®).










3. Wir setzen uns mit dem Anbieter in Verbindung und ergreifen Maßnahmen.

Das Fälschen des BPASS® ist kein Kavaliersdelikt

Der BPASS® soll für Inhaber von Objekten, vor allem im Freizeit-, Kultur- oder Tourismussektor einen Mehrwert im Bereich Marketing bedeuten und Ihnen als Verbraucher als wertvolle Orientierungshilfe bei der Auswahl Hilfestellung leisten. Leider kann es auch bei uns zu missbräuchlicher Verwendung unseres BPASS® kommen. Objekte werden, ohne dass sie von uns hinsichtlich ihrer Barrierefreiheit erhoben wurden, mit einem BPASS® versehen oder aber Anbieter geben bei der Selbstauskunft zu Ihrem Objekt unzulässige oder falsche Werte an.
Bei Missbrauch erfolgt unverzüglich eine Abmahnung, bei Verstößen gegen unsere Vergabegrundlagen kann der BPASS® entzogen werden. Bisher konnten wir eine missbräuchliche Nutzung verhindern.
Letzte Änderung: 25.02.2016 | © Europäisches Kompetenzzentrum für Barrierefreiheit e.V.
www.eurecert.com